Die 11 besten Umkehrosmoseanlagen im Vergleich – (Test & Empfehlung 2020)

Zuletzt aktualisiert am 11. September 2020

wie-funktioniert-eine-osmoseanlageUmkehrosmoseanlagen bieten eine der besten Möglichkeiten, sauberes Wasser für Ihren Haushalt zu produzieren.

Im Gegensatz zu anderen Wasserfilterlösungen sind diese Systeme sehr effizient und können bis zu 95-99% der in Ihrem Wasser schwimmenden Verunreinigungen entfernen.

Im folgenden Artikel sehen wir uns die 11 beliebtesten und meistgekauften Umkehrosmose-Systeme mit der besten Bewertung an, die Sie 2020 kaufen können, und zeigen ihre Vor- und Nachteile auf.

Sie kennen sich noch nicht besonders gut mit Umkehrosmoseablagen aus? Dann sind Sie bei uns richtig. Unser umfassender Kaufratgeber und unsere Testberichte bieten Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen, um eine fundierte Entscheidung über das beste Umkehrosmosesystem für Ihren Haushalt zu treffen.

Wir erklären, wie eine Umkehrosmoseanlage funktioniert und was jeder einzelne Begriff bedeutet, damit Sie alle Produktbeschreibungen, die Sie lesen, verstehen können.

Umkehrosmosefilter sind einfach zu installieren und wartungsarm, und es benötigt nicht mehr als ein paar Minuten alle paar Monate, dass alles so funktioniert, wie es sollte. Lesen Sie unsere kurze Installationsanleitung, um herauszufinden, wie Sie das Gerät schnell und ohne Lecks installieren können.

Inhaltsverzeichnis

Die 11 besten Umkehrosmoseanlagen 2020 im Vergleich

Um Ihnen etwas Zeit bei der Suche nach den besten Osmoseanlage zu sparen, haben wir die beliebtesten Umkehrosmosesysteme für Zuhause verglichen. Lassen Sie uns direkt mit unserem Vergleich und den beliebtesten Modellen beginnen, mit dem Sie Ihr Leitungswasser in Ihrem Haus effektiv filtern können.

Unsere Empfehlung


1. Smardy Blue R100 Premium Wasserbar

smardy-blue-R100-Premium-Wasserbar-Umkehrosmoseanlage-TestBewertung:

Der Smardy Blue R100 Wasserfilter ist ein Osmose-Wasserfilter mit fünf Stufen, der keinen Wasseranschluss benötigt, um kaltes, warmes und auch heißes Wasser zu spenden. Dieses Wasser wird kalkfrei und ist für 799€ erhältlich.

Diese Anlage ist leicht aufzubauen und aufzustellen, da sie keine Schläuche oder Anschlüsse benötigt. Dies ist gleichzeitig für die Optik wichtig, da Schläuche meist störend sind und Platz benötigen. Per Knopfdruck wird kaltes, warmes oder heißes Wasser herausgebracht. Dies ist besonders bei Babynahrung geeignet, da die Temperatur weder zu kalt noch zu heiß eingestellt ist. Auch für Tee Trinker, die nicht lange warten wollen, ohne sich den Mund zu verbrennen.

  • Die Anlage wird durch einen Smart touch Display bedient und enthält eine Kindersicherung, eine Anzeige für Wasser- und Filterwechsel und der Wasserwerte.
  • Das Wechseln des Filters, dauert nur wenige Minuten und können ohne großen Aufwand gewechselt werden.
  • Durch den Filter werden 99% jeglicher entstehenden Verschmutzungen entfernt.
  • Der hohe Preis ist also gerechtfertigt, da das Wasser extrem sauber und gesund ist und individuell genutzt werden kann.

Im Vergleich zu ähnlichen Produkten ist diese Osmosefilteranlage Preiswert, kann direkt auf der Küchenarmatur aufgestellt werden und liefert reinstes gefiltertes Trinkwasser. Das beste Preis-Leistungsverhältnis und unser Testsieger!

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

2. Osmoseanlage 600 GPD Ultimate PLUS PRO

Osmoseanlage-600-GPD-Ultimate-PLUS-PRO-TestBewertung:

Bei der Osmoseanlage 600 GPD Ultimate PLUS PRO ist kein Tank nötig. Dies ist ein Umkehrosmosewasserfilter, welcher das Trinkwasser so filtert, dass alle Verschmutzungen beseitigt werden. Mit diesem Wasserfilter erhalten Sie jeden Tag reinstes Wasser, frei von Schadstoffen und Kalk.

  • Bei dieser Anlage sparen Sie bis zu achtzig Prozent des Abwassers.
  • Die Pumpe ist sehr leise, weshalb sie für jeden Haushalt super geeignet ist.
  • Die integrierte Sensortechnik schaltet die Anlage bei der Entnahme des Wassers an und durch schließen des Wasserhahns wieder aus. Dies geschieht automatisch.
  • Die Maße der Anlage umfassen: 36 x 22 x 48,5. Die Filternennleistung beträgt 600 GPD, was circa einem bis 1,5 Liter pro Minute bedeutet.

Die Filter sollten alle sechs Monate ausgewechselt werden. Ein Membranwechsel sollte alle zwei bis drei Jahre stattfinden.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

3. Umkehrosmoseanlage NSF Zertfiziert inkl. Bioaktivkohlfilter

Umkehrosmoseanlage-Bioaktivkohlfilter-Wasserfilter-Germany-TestBewertung:

Diese Umkehrosmoseanlage mit BIOaktivkohlfilter von Wasserfilter Germany bietet 280 Liter sauberes, keimfreies sowie kalkfreies Leitungswasser. Es beinhaltet einen 3 Jahre Ersatzfilterset sowie einen zehn Liter Reservetank.

Dieser Wasserfilter enthält sechs Stufen, unter anderem einen Schaumfilter für grob- und feinmechanische Verunreinigungen, wie zum Beispiel Schmutz oder Rost, sowie einen Kohlefilter gegen Keime.

  • Der Wasserfilter ist unter 200 Euro zu haben und wiegt circa neun Kilo.
  • Er ist leicht einzubauen und bietet ökologisch bestes Trinkwasser, da dieses kalkfrei, keimfrei und klar wird.
  • Zusätzlich erspart es das schwere Schleppen von Wasserkisten.
  • Die Anlage produziert bis zu 285 Trinkwasser pro Tag.

Bei diesem Produkt spricht der günstige Preis für sich. Auch an Qualität wurde hierbei nicht gespart. Fazit: gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

4. AEG Osmosewasser Filtersystem

AEG-Osmosewasser-Filtersystem-TestBewertung:

Dieses Osmosewasser-Filtersystem von AEG kostet weniger als 200 Euro und bietet unbegrenztes gefiltertes und dadurch sauberes Trinkwasser. Es bietet ein kompaktes Design, welches direkt unter der Spüle angebracht werden kann und eignet sich ideal zum Trinken und der Essenszubereitung.

Es wiegt 6,4 Kg und misst 33 x 27,9 x 33,4 cm. Es ist in der Farbe Weiß erhältlich und benötigt keine Batterien.

  • Das AEG AEGRO System reduziert gelöste Feststoffe, Blei, Zysten, Chlor Geschmack, Gerüche und Sediment und Glyphosat.
  • Es reduziert auch viele schädliche Chemikalien wie Arsen, Fluorid, sechswertiges Chrom, Nitrate, Kupfer und Natrium.

Im Vergleich zu ähnlichen Produkten ist dieses ein sehr Preiswertiges, ist jedoch qualitativ hochwertig, weshalb dies eine gute Alternative zu den anderen Produkten darstellt.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

5. PUR Booster Quick 7 Stufen 600 GPD Osmoseanlage

PUR-Booster-Quick-7-Stufen-600-GPD-Osmoseanlage-TestBewertung:

Die PUR Booster Quick 7 Stufen 600 GPD Osmoseanlage kostet weniger als 300 Euro und bringt 1,6 Liter pro Minute hervor. Jegliche Schadstoffe werden hierbei beseitigt. Das Wasser wird dadurch kalkfrei und die Abwasserkosten sinken deutlich, weshalb auf Dauer sehr viele kosten eingespart werden.

  • Die Anlage beinhaltet eine automatische und manuelle Spülfunktion.
  • Das Gerät wiegt zehn kg und benötigt keine Batterien und keinen Vorratstank.
  • Tanklose Umkehrosmoseanlagen sind aus gesundheitlichen Gründen deutlich sicherer als Anlagen mit einem Vorratstank, da sich in diesen Keimen und Bakterien bilden können.

Dieses Produkt ist im Vergleich zu ähnlichen Produkten Preisgünstig, kann qualitativ jedoch sehr gut mithalten.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

6. KFLOW Trinkwasser Umkehrosmoseanlage

KFLOW-Trinkwasser-Umkehrosmoseanlage-TestBewertung:

Die KFLOW Trinkwasser Umkehrosmoseanlage beinhaltet einen Wasserfilter mit Monitor, mit vier Stufen, um die gewünschte Temperatur erreichen zu können. Dieser Trinkwasserfilter ist unter 500 Euro erhältlich.

  • Dieses Filtersystem setzt auf Recycling Multi-Filtration Tech. Das Wasser wird gefiltert und recycelt, während fortlaufend Wasser beigefügt wird.
  • Der Detektor ermöglicht es, die Wasserqualität zu überwachen.
  • Durch das Spiralförmige Design wird der Filterwechsel vereinfacht und erfordert keine Werkzeuge.
  • Der Umkehrosmosefilter kann zwei Jahre lang verwendet werden.

Aufgrund der leichten Installation und des hochwertigen Aussehens und des Designs ist die Anlage nicht nur sinnvoll und nützlich, sondern auch ein Hingucker in jeder Küche. Das Filtersystem verbessert den Geschmack und Geruch des Wassers und verhindert Kalt und Trübung.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

7. aunity®️ Aqua Balance II

aunity-Aqua-Balance-II-Osmoseanlage-TestBewertung:

Die aunity®️ Aqua Balance II ist eine Wasserfilter-Osmoseanlage, welches sehr sauberes und leckeres Trinkwasser ermöglicht. Diese erreicht vier unterschiedlichen Temperaturen für vielfältige Nutzung, reichert Anionen und Mineralien an und ist für unter 800 Euro erhältlich.

  • Zu den vier verschiedenen Wassertemperaturen gehören Raumtemperatur, kochend, für Tee und für Babynahrung auf 25, 65, 85 oder 100°C.
  • Das Wasserfiltersystem befreit Wasser von Verunreinigungen und Verschmutzungen wie etwa Bakterien, Blei, Kalk oder Viren.
  • Hiermit ist man sehr flexibel, da die Anlage überall mitgenommen werden kann. Ob auf Reisen im Hotel oder Campingurlaub oder auch zur Arbeit genießen.
  • Die Qualität und der Support kommen aus Deutschland und garantieren die Beste Qualität.

Das Filtersystem wird über den leicht zu handhabenden Touchscreen bedient. Das Antibakterielle Gehäuse, der vier Liter Tank und der abnehmbare Tropfenfänger sehen nicht nur sehr gut aus, sie sind auch einfach zu nutzen und reinigen und haben ein edles Design. Dies ist ein sehr gutes Preis-Leistung Verhältnis.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

8. Finerfilters 6-stufige Umkehrosmoseanlage

Finerfilters-6-stufige-Umkehrosmoseanlage-TestBewertung:

Die Finerfilters 6-stufige Umkehrosmoseanlage ist für nur 150 € erhältlich und erzeugt bis zu 190 Liter gereinigtes Wasser pro Tag. Dieses beinhaltet einen Wassertank und umfasst 11,4 Liter, sowie eine Installationsanleitung.

Alle sechs Monate sollten die Filter ausgetauscht werden, um das bestmöglichste Ziel erreichen zu können. Dieser Vorgang ist leicht verständlich und kann selbst durchgeführt werden, ohne dass es einen Fachmann bedarf.

  • Es gibt sechs Stufen der Filtration: Das erste entfernt Schmutz, Sand und Rost. Das zweite entfernt freies Chlor, Gerüche, Schadstoffe sowie Pestizide und Chemikalien.
  • Stufe 3 entfernt zum Beispiel belebte Stoffe.
  • Stufe 4 entfernt Dreck und Schmutz im Wasser wie Blei oder Kupfer.
  • Stufe 5: Ein Filter aus Kohlenstoff schenkt einen erhörten Geschmack. Er beseitigt den Schmutz und Düfte aus dem Tank und lässt das Wasser deutlich besser schmecken.
  • Die letzte Stufe sorgt für Kalzium, Magnesium und Kalium oder auch Natrium.

Die Technik ermöglicht es, die im Wasser entstandenen Verschmutzungen zu filtern, indem es das Wasser mithilfe von hohem Druck durch mehrere, immer kleiner werdender Filter schiebt. Eine der günstigsten Osmoseanlagen in unserem Vergleich.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

9. PUR Booster Quick 7 Stufen Direct flow Osmoseanlage

PUR-Booster-Quick-7-Stufen-Direct-flow-Osmoseanlage-TestBewertung:

Die PUR Booster Quick 7 Stufen Direct flow Osmoseanlage ist für unter 300 Euro erhältlich und umfasst 1,1 Liter pro Minute reines Wasser. Ein großer Vorteil daran sind sinkende Abwasserkosten und die Entfernung von jeglichen Schadstoffen, wie Bakterien, Viren oder Nitrate sowie Schwermetalle. Das Wasser wird durch diesen Vorgang kalkfrei.

  • Alle 12-24 Monate wird empfohlen, den Filter auszutauschen. Der Vorfilter sollte alle sechs Monate gewechselt werden. Dies ist ein simpler Prozess, der selbstständig getätigt werden kann.
  • Die Maße sind: 56,5 cm x 36,2 cm x 18,6 cm.
  • Der Artikel wiegt zehn Kilogramm und benötigt keine Batterien.

Der Artikel umfasst ein Filterset, welches aus Stufe eins bis vier, sowie Stufe sechs bis sieben besteht.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

10. RDL Group Ultimate Plus Superflow

RDL-Group-Ultimate-Plus-Superflow-Umkehrosmose-Wasserfilter-TestBewertung:

Die RDL Group Ultimate Plus Superflow Osmoseanlage ist ein Umkehrosmose-Wasserfilter und eine Hochleistungspumpe, welches ohne Tank ist und bis zu 1,6 Liter Wasser pro Minute reinigen kann. Der Artikel ist für unter 350 Euro erhältlich.

Aufgrund dieser Technologie benötigen Sie keinen Vorratstank mehr und die Anlage nimmt hierdurch auffallend weniger Platz in Anspruch. Ebenso wird im Vergleich zu anderen Osmoseanlagen bis zu siebzig Prozent Abwasser gespart.

Ein Glas frisch gefiltertes Leitungswasser erhalten Sie in etwa acht Sekunden. Gutes Design trifft hier auf super Qualität und Quantität.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

11. 9 Stufen Umkehrosmose Wasserfilter

9-Stufen-Umkehrosmose-Wasserfilter-Germany-TestBewertung:

Die 9 Stufen Umkehrosmose Anlage von Wassefilter Germany Wasserfilter wird in Deutschland produziert und kostet weniger als 150 Euro.

  • Diese umfasst 9 Stufen: Einen Schaumfilter für Verunreinigungen, wie etwa Schmutz, Sand oder Rost. Einen Kohlefilter- und block gegen Verunreinigungen. Filter gegen Geruchs und Geschmacksstoffe. Die Qualität des Leitungswassers wird also hierbei erheblich steigert.
  • Durch die Anlage können sie täglich 280 Liter sauberes, sowie keim- und kalkfreies Wasser genießen.

Jede Verunreinigung wie beispielsweise Rost, Kalk, Schwermetalle, Chlor, Keime, Bakterien oder Viren wird hierbei ausnahmslos beseitigt. Auch der Geschmack wird erheblich verbessert.

Jetzt den aktuellen Preis bei Amazon prüfen

Was ist ein Umkehrosmose-Filtersystem?

umkehrosmose-kaufen-testberichte

Es gibt mehrere Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie ein Umkehrosmose-Wasserfiltersystem kaufen möchten.

Die meisten Hausbesitzer haben von dieser Art von System gehört, aber sie wissen nicht wirklich, was es ist und wie es funktioniert. Im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen die häufigsten Begriffe, die Ihnen bei der Suche nach einer Umkehrosmose-Wasserfilteranlage begegnen, und wie diese Art von System funktioniert.

Die Umkehrosmose, am häufigsten als RO-System (Reverse Osmosis) bekannt, ist eine Wasserreinigungstechnologie, bei der das Wasser durch eine halbdurchlässige Membran geleitet wird, um die verschmutzenden Partikel zu entfernen.

Im Gegensatz zu anderen Wasserfiltersystemen kann die Umkehrosmose kleinere Partikel entfernen, die entweder gelöst sind oder im Wasser schweben, so dass die Qualität des gefilterten Wassers besser ist.

Umkehrosmoseanlagen sind in der Lage, so kleine Partikel wie Ionen, Moleküle und sogar einige Bakterienarten aus dem Wasser zu entfernen, und sie werden bei der industriellen Produktion von Trinkwasser verwendet.

Die Umkehrosmose ist auch eines der Verfahren, das in der Lage ist, Salz aus dem Salzwasser zu entfernen, für das Recycling, die Abwasserbehandlung und sogar zur Energiegewinnung.

Grundlagen der Umkehrosmose

beste-umkehrosmose-system-vergleichUm zu verstehen, wie ein Umkehrosmose-Filtersystem funktioniert, muss man zunächst die Hauptprinzipien der Osmose verstehen.

Osmose ist ein natürlich vorkommender Prozess, bei dem eine schwächere Salzlösung dazu neigt, in Richtung einer stärkeren zu wandern. Wenn Sie beispielsweise zwei Behälter haben, die durch ein Rohr miteinander verbunden, aber durch eine halbdurchlässige Membran getrennt sind, wobei der eine eine Salzlösung und der andere Süßwasser enthält, wird das Süßwasser dazu neigen, in Richtung des Salzbehälters zu fließen.

Dies geschieht, weil Lösungen die natürliche Tendenz haben, eine höhere Konzentration anzustreben.

Die Umkehrosmose folgt dem gleichen Prozess, nur in umgekehrter Richtung. Anstatt dass sich eine Lösung mit niedrigerer Konzentration zu einer konzentrierteren verschiebt, wird eine äußere Kraft auf die konzentrierte Lösung ausgeübt, wodurch sie sich zur weniger konzentrierten Lösung hin bewegt.

Die semipermeable Membran lässt nur Moleküle einer bestimmten Größe durch, so dass die Mehrheit der Salze, Mikroorganismen, Bakterien und andere Ablagerungen blockiert werden.

Ratgeber für den Kauf von Umkehrosmosesystemen

Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Haus mit einer Umkehrosmose-Filteranlage auszustatten, können Sie sicher sein, dass das von Ihnen getrunkene Wasser frei von Schadstoffen ist.

Allerdings wird der Markt von einer Fülle von Produkten überschwemmt, die man kaufen kann. Ihre Entscheidung könnte weniger stressig sein, wenn Sie wissen, was Sie wollen und was sie wirklich brauchen.

Was Sie beim Kauf einer Umkehrosmoseanlage beachten sollten

Hier sind einige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie eine Umkehrosmoseanlage kaufen:

  • Lagerung

    – Die Umkehrosmoseanlage sollte in den Schrank unter der Spüle eingebaut werden. Beachten Sie, dass ein solches Gerät ziemlich viel Platz benötigt, was bedeutet, dass Sie eventuell Ihren Abfalleimer an einem anderen Ort unterbringen müssen. Neben den Vorfiltern und den Umkehrosmose-Komponenten sollte genügend Platz für den Behälter der Osmoseanlage vorhanden sein. Ein begrenzter Raum wäre für eine Umkehrosmoseanlage nicht geeignet.

  • Wasserdruck

    – Diese Geräte funktionieren nicht richtig, wenn der Druck unter 2,76 bar liegt. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie den Druck Ihrer Wasserleitung mit einer Druckerhöhungspumpe erhöhen können. Einige Umkehrosmosesysteme werden mit einer Druckerhöhungspumpe, und andere ohne Pumpe geliefert. Beachten Sie, dass eine Umkehrosmoseanlage für Ihr Haus nicht geeignet ist, wenn der Wasserdruck auch mit einer Pumpe nicht erhöht werden kann.

  • Wasserverbrauch

    – Eines der Hauptanliegen von Umkehrosmosesystemen ist, dass sie große Mengen Wasser verbrauchen. Das Wasser, das die Schadstoffe in den Abfluss transportiert, ist mehr als das Wasser, das gefiltert wird, um für die Verwendung geeignet zu sein. Dieser Faktor ist von Bedeutung, da manche Menschen nicht die Möglichkeit haben, Wasser zu verschwenden.

  • Quelle

    – Wenn Sie in einem städtischen Gebiet leben, versorgt Sie wahrscheinlich eine aufbereitete städtische Quelle mit Wasser in Ihrem Haus. Das Wasser in vorstädtischen und abgelegenen Regionen könnte aus einem Brunnen kommen. Überprüfen Sie die Beschreibungen der Umkehrosmoseanlagen, da einige möglicherweise besser geeignet sind, die Schadstoffe aus dem Brunnenwasser zu filtern als andere.

  • Remineralisierung

    – Umkehrosmosesysteme neigen dazu, das Wasser so sorgfältig zu filtern, dass sie auch einige der gesunden Elemente aus dem Wasser entfernen. Daher könnten Sie den Kauf eines Geräts in Erwägung ziehen, das über einen alkalischen Re-Mineralisierungsfilter verfügt, der die nützlichen Mineralien wieder in Ihr Wasser zurückführt.

  • Ersatz-Filter

    – Damit eine Wasserfilteranlage so funktioniert wie beim Kauf, müssen Sie regelmäßige Wartungsarbeiten durchführen. Manche Menschen empfinden die Aufgabe, eine RO-Anlage in Schuss zu halten, aufgrund des mehrstufigen Filterprozesses als ermüdende Arbeit. Die Umkehrosmoseanlage hat mehr als einen Filter. Sie müssen jeden Wechsel verfolgen, den Sie vornehmen, da einige Filter häufiger gewechselt werden müssen als andere. Dieses Detail erhöht auch die Kosten für ein einzelnes System.

Diese Faktoren sind von entscheidender Bedeutung, da, um die Wahrheit zu sagen, manchmal ein anderes Wasserfiltergerät mit den Bedingungen in Ihrer Gegend und Ihrem Haus besser vereinbar sein könnte.

Wenn Sie jedoch alle Anforderungen abdecken, wird eine Umkehrosmoseanlage die Wasserqualität für Sie verbessern.

Merkmale und Spezifikationen eines Umkehrosmosesystems

Wenn Sie immer noch weiterlesen, dann haben Sie wahrscheinlich beschlossen, dass eine Umkehrosmoseanlage genau das richtige Gerät für Ihr Zuhause ist.

Da die Bedingungen in Ihrem Haus die richtigen dafür sind, ist es an der Zeit, dass die Umkehrosmoseanlage Ihnen sagt, was sie bieten kann. Wir werden einige der wesentlichen Merkmale und Spezifikationen von Umkehrosmosegeräten auflisten, die Ihnen begegnen werden:

  • Halbdurchlässige Membran – Dieses Teil ist wahrscheinlich ein wesentliches Element für jede Umkehrosmoseanlage. Wie der Name schon sagt, stoppt die Membran einige Partikel, bevor das Wasser Ihren Wasserhahn erreicht. Auf diese Weise erhalten Sie von den Verunreinigungen gefiltertes Wasser.
  • Filter – Das Umkehrosmosesystem filtert das Wasser in verschiedenen Stufen, um die optimale Qualität Ihres Nutzwassers zu gewährleisten. Die Filter haben die Aufgabe, gelöste Salze, gelöste organische Substanzen und Wasser mit Mikro- und Feinstpartikeln zu entfernen. Ein Standardsystem umfasst die folgenden Filter:
    • Sandfilter
    • Kohlefilter
    • Patronenfilter
    • Membranfilter (oben aufgelistet)
  • Hochdruckpumpe – Diese Funktion ist optional. Wie wir im vorigen Abschnitt erwähnt haben, könnte Ihr Wasserdruck von einem Umkehrosmosesystem profitieren, das über diese Komponente verfügt. Die Druckpumpe erhöht nicht nur den Durchfluss, sondern unterstützt auch Ihr Umkehrosmosesystem dabei, über eine lange Zeit hinweg eine angemessene Leistung zu erbringen.
  • Kompakt – Auch wenn ein Umkehrosmosesystem unter Ihrem Spülbecken Platz benötigt, wird es in Anbetracht des Gewichts der Aufgabe, die es hat, als eine kompakte Einheit geliefert. Ein Standard-RO-System enthält eine dreidimensionale Konfiguration von Modulen, um den benötigten Platz zu minimieren.
  • Einfache Bedienung – Ein großer Vorteil von Umkehrosmoseanlagen ist, dass sie nicht Ihre Aufmerksamkeit benötigen, um zu funktionieren, da sie vollautomatisch arbeiten. Nachdem Sie sie installiert haben, führen sie den Prozess mit Leichtigkeit aus. Vergessen Sie jedoch nicht, dass sie auch regelmäßig gewartet werden müssen.
  • Spannung – Standard 120V Typ F-Stecker sind mit RO-Systemen kompatibel.
  • Alkalischer Re-Mineralisierer – Eine weitere optionale Funktion, die wir erwähnt haben. Er stellt sicher, dass die gesunden Mineralien im Wasser, das Ihnen die Leitung liefert, erhalten bleiben.
  • Lagertank – Er fasst etwa 11 Liter Wasser. Ohne genügend Wasser im Tank wäre das RO-System nicht funktionsfähig.
  • Kaltwasserventil – Nimmt das Wasser, das aus einem Brunnen oder einem kommunalen Wasserwerk geliefert wird.
  • Absperrventil – Verhindert die Verschwendung von Wasser, wenn der Speichertank voll ist. Es verhindert, dass das Wasser in den Tank gelangt, wenn es feststellt, dass der Grenzwert erreicht ist.

Wie funktionieren Umkehrosmose-Filter?

wie-funktioniert-eine-umkehrosmoseanlageUmkehrosmosefilter arbeiten, indem sie das Wasser durch äußeren Druck durch die halbdurchlässige Umkehrosmosemembran zwingen. Wenn das Wasser diese Membran durchläuft, werden 95-99% seiner Bestandteile blockiert und in den Rejektstrom umgeleitet.

Die Höhe des für diesen Vorgang erforderlichen Drucks hängt von der Qualität der Wasserquelle ab. Ist eine Wasserquelle stärker verunreinigt, ist der Druck, der erforderlich ist, um das Wasser durch die Umkehrosmose-Membran zu drücken, höher.

Das so gefilterte Wasser wird entsalzt und entmineralisiert. Technisch wird es als Permeat- (oder Produkt-) Wasser bezeichnet, aber man findet es in Bedienungsanleitungen und Produktbeschreibungen häufiger als gefiltertes oder reines Wasser.

Der Wasserstrom, der die Verunreinigungen mit sich führt, wird technisch als Reject-Wasser (oder Konzentrat-Wasser) bezeichnet, aber Sie werden es häufiger als Abwasser finden. Dieser Strom fließt nicht durch die semipermeable Membran.

Wenn der Wasserstrom in die RO-Membran eintritt, werden die Wassermoleküle durchgelassen, aber die gelösten Salze und andere Verunreinigungen werden blockiert. Anstatt sich in der Nähe der Membran anzusammeln, werden diese Verunreinigungen mit einem anderen Wasserstrom abgeführt. Dieser Abwasserstrom und sein Bestimmungsort unterscheiden sich je nach dem verwendeten RO-System.

Meistens wird das Abwasser direkt in den Abfluss geleitet, ein anderes Mal kann es aber auch wieder in die Hauptwasserversorgung zurückgeführt oder sogar durch das System recycelt werden, um Wasser zu sparen.

Die meisten Umkehrosmosesysteme können dieses Wasser umleiten, so dass Sie es zum Gießen Ihrer Pflanzen oder zum Waschen Ihres Bürgersteigs verwenden können.

Das gefilterte Wasser hat eine hervorragende Qualität und enthält in der Regel nur 1-5 % der Verunreinigungen, die es vor der Filtration enthielt.

Umkehrosmosefilter verwenden den Querfiltrationsprozess anstelle der Standardfiltration. Bei einer Standardfiltration werden die Verunreinigungen von den Filtern aufgefangen und absorbiert. Dies macht die Filter mit der Zeit weniger effizient, da der Grad der enthaltenen Verunreinigungen wächst.

Bei der Querfiltration hingegen geht das gefilterte Wasser in eine Richtung, während das verunreinigte Wasser in eine andere Richtung geht. Wasser wird verwendet, um die Verunreinigungen wegzufegen, und dasselbe Wasser hält die Membranoberfläche der Umkehrosmose sauber.

Schritt-für-Schritt-Prozess der Umkehrosmose

Umkehrosmosesysteme haben in der Regel 5 oder mehr Filtrationsstufen, wobei einige von ihnen behaupten, bis zu 10 Einzelstufen zu haben.

Unabhängig davon, wie viele Schritte eine Umkehrosmoseanlage hat, sind die ersten 5 in der Regel gleich. Sie haben oft unterschiedliche Namen, aber sie machen dasselbe.

Hier ist eine kurze Beschreibung der Hauptfiltrationsschritte.

  1. Schritt – Dies ist die Stufe der Sedimententfernung. Normalerweise wird der erste Filter verwendet, um größere Verunreinigungen wie Lehm, Rost, Steine und Schlamm aus dem Wasser zu entfernen. Die meisten Hersteller verwenden für diesen Schritt einen 5-Mikron-Filter. Alle Partikel, die größer sind als dieser, werden aufgehalten, so dass keine schädlichen Elemente die Membran erreichen.
  2. Schritt – Dies ist normalerweise der erste Kohlefilter-Schritt. Dieser Filter wird verwendet, um die meisten schädlichen Chemikalien im Wasser, einschließlich Chlor, zu entfernen. Diese Chemikalien können schädlich sein und den Geschmack des Wassers verändern, so dass sie entfernt werden müssen.
  3. Schritt – Der zweite Kohlefilter. Hier werden die meisten der verbleibenden Partikel im Wasser aufgefangen. Im Gegensatz zum ersten Kohlefilter ist dieser dichter und kompakter. Dadurch kann er mehr Partikel aus dem Wasser herausfiltern, wodurch der Wasserstrom anschließend nahezu sauber ist.
  4. Schritt – Dies ist der wichtigste Schritt im Filtrationsprozess. Hier muss das Wasser durch die Umkehrosmosemembran laufen. Die Umkehrosmosemembran ist eine semipermeable Membran, die in der Lage ist, selbst kleinste Partikel zu entfernen. In der Regel werden die Verunreinigungen nach Gewicht, Größe und Ionenladung entfernt. Elemente, die größer als 0,0001 Mikrometer sind, werden aus dem Wasser entfernt, ebenso wie solche mit einem Molekulargewicht über 200 oder einer hohen Ionenladung. Hier werden alle in der Wasserquelle vorhandenen Schwermetalle und auch die radioaktiven Komponenten entfernt. An diesem Punkt werden alle schwebenden Verunreinigungen aus dem RO-System abgeleitet, und das reine Wasser wird separat abgeführt.
  5. Schritt – Dies kann für viele Umkehrosmoseanlagen der letzte Schritt sein, aber auch andere können folgen. Dies ist ein sehr wichtiger Schritt des Filtrationsprozesses, auch wenn es der letzte ist. Während dieses Schritts werden Chlor, Bakterien, Viren und schlechte Gerüche oder Geruchsstoffe aus dem Wasser entfernt. Wenn dies der letzte Filtrationsschritt ist, geht das gefilterte reine Wasser je nach System direkt in Ihren Wasserhahn oder in den Wassertank.
  6. Schritt – Dies ist ein zusätzlicher Schritt im Filtrationsprozess und spielt eine wichtige Rolle bei der Herstellung von geschmacklich besserem Wasser. Nachdem das Wasser die Umkehrosmosemembran durchlaufen hat, werden die meisten seiner Verunreinigungen entfernt. Unglücklicherweise werden auch die Mineralien im Wasser entfernt. Die meisten Menschen sind auf ihr Trinkwasser als Mineralienquelle angewiesen, und das Trinken von viel mineralstofffreiem Wasser kann Ihrem Körper mehr schaden als nützen. In diesem Schritt werden dem gefilterten Wasser jedoch Mineralien hinzugefügt. Dadurch wird das Wasser gesünder, aber auch geschmacklich besser, da die zugesetzten Mineralien den pH-Wert des Wassers erhöhen. Das resultierende Wasser wird einen ähnlichen Geschmack wie abgefülltes Wasser haben.
  7. Schritt – Dies ist ein zusätzlicher Schritt, der nur von einigen der Hersteller verwendet wird. Auch wenn dieser Schritt seltener ist, ist er ebenfalls sehr gut. Dies ist der UV-Filter, und er spielt eine wichtige Rolle bei der Reduzierung der Anzahl von Bakterien, Viren und Mikroorganismen in Ihrem Wasser. Der UV-Filter ist in der Regel eine UV-Lampe, so dass die RO-Systeme, die einen solchen Filter verwenden, auch eine Stromquelle, wie eine Steckdose, benötigen. Das UV-Licht tötet die meisten der im gefilterten Wasser vorhandenen lebenden Verunreinigungen ab, wodurch das Wasser gesünder und besser für den menschlichen Gebrauch, insbesondere für Kinder oder ältere Menschen, geeignet ist.
  8. Alle Schritte über dem siebten – Einige Hersteller haben den Remineralisierungsprozess in mehrere Schritte unterteilt und damit die Gesamtfilterungsstufen ihrer Umkehrosmoseanlagen erhöht. Während ihre Produkte als 10-Stufen-Systeme beworben werden, sind die hinzugefügten Schritte nur ein Teil des Mineralisierungsprozesses und tun nichts weiter.

Durch Umkehrosmose-Filter entfernte Verunreinigungen

Umkehrosmosefilter gehören im Prinzip zu den fortschrittlichsten Wasserfiltersystemen, die Sie für Ihr Haus kaufen können. Ein Umkehrosmosesystem ist in der Lage, bis zu 99,99% der Verunreinigungen in Ihrem Wasser zu entfernen, je nach der Qualität Ihrer Wasserquelle.

Die RO-Membran blockiert die Schadstoffe aufgrund ihrer Größe und Ionenladung. Normalerweise wird eine Verunreinigung mit einem Molekulargewicht von mehr als 200 blockiert. In ähnlicher Weise werden auch alle Partikel mit einem Molekulargewicht von mehr als 0,0001 Mikron blockiert.

Gleichzeitig werden auch Partikel mit einer höheren Ionenladung durch die Umkehrosmose-Membran gestoppt. Zum Beispiel hat Kalzium zwei Ionenladungen und ist leichter zu blockieren als Natrium, das nur eine Ionenladung hat. Aus dem gleichen Grund werden CO2-Partikel beim Durchgang durch die RO-Membran normalerweise nicht blockiert. CO2-Partikel sind nicht hoch geladen und relativ klein, so dass die RO-Membran sie schwerer entfernen kann.

Aufgrund ihrer hohen Wasserfiltereffizienz sind Umkehrosmosefilter sehr effizient bei der Behandlung von Grund- oder Oberflächenwasser. Sie können sogar zur Behandlung von Brackwasser verwendet werden.

Umkehrosmosefilter werden in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in der pharmazeutischen Industrie und in der Halbleiterfertigung eingesetzt.

Was bedeutet TDS?

Die Abkürzung TDS bedeutet vollständig gelöste Feststoffe (total dissolved solids). Bei Trinkwasser bedeutet TDS in der Regel alle anorganischen Bestandteile des Wassers, wie Kalzium, Natrium, Kalium, Chloride, Sulfate und Bikarbonate, sowie einen Teil der im Wasser gelösten organischen Stoffe.

TDS kann in einem Labor oder durch Messung der elektrischen Leitfähigkeit gemessen werden. Die Messung des TDS-Niveaus in einem Labor ist genauer und zuverlässiger als die Messung der Leitfähigkeit, aber auch teurer. Die Messung der elektrischen Leitfähigkeit ist kostengünstig, und die Ergebnisse liegen innerhalb von 10% der Ergebnisse, die Sie in einem Labor erhalten.

Ein hochwertiges Umkehrosmose-Wasserfiltersystem kann bis zu 90% des TDS in Ihrem Wasser reduzieren, aber diese Menge variiert je nach Ihrer Wasserquelle.

Umkehrosmose Wasser-Effizienz-Verhältnis erklärt

Wenn Sie nach einem Umkehrosmose-Wasserfiltersystem suchen, haben Sie wahrscheinlich schon bemerkt, dass alle Modelle mit einem Wirkungsgrad ausgestattet sind.

Umkehrosmosesysteme gelten als effizient, wenn ihr Abwasser-Reinwasser-Verhältnis kleiner oder gleich 4:1 ist, aber wie wird dieses Verhältnis berechnet?

Eines der Probleme mit diesem Wirkungsgrad ist, dass das Standard-Berechnungsverfahren nicht sehr realistisch ist. Jedes Umkehrosmosesystem wird unter idealen Bedingungen getestet, wenn die Wassertemperatur bei 25 Celsius und der Wasserdruck 4 beträgt. Leider sind diese Bedingungen in der Praxis selten anzutreffen, so dass die Effizienz Ihres Systems variiert.

Dies bedeutet in den meisten Fällen, dass das von Ihnen gekaufte Umkehrosmosesystem nicht so gut funktioniert, wie Sie es erwarten würden, da es häufig eine wesentlich geringere Leistung als die auf dem Blatt angegebene hat.

Es ist kompliziert, die genaue Leistung des Systems zu berechnen, da niedrige Wassertemperaturen und niedriger Wasserdruck die Leistung erheblich reduzieren, ebenso wie ein hoher TDS-Wert.

Wenn Ihre Wasserquelle ein hohes TDS-Niveau hat, ist die Wassermenge, die zur Verdrängung der Verunreinigungen erforderlich ist, höher.

Permeat-Pumpe: Brauchen Sie sie wirklich?

Die meisten Menschen glauben, dass die Permeatpumpe der elektrischen Pumpe entspricht, aber das ist sie nicht.

Die Permeatpumpe erhöht die Leistung der Umkehrosmoseanlage, ohne dass ein zusätzlicher Druck für das Gerät entsteht. Stattdessen reduziert die Permeatpumpe den durch den Wasserspeicher des Systems erzeugten Gegendruck. Dadurch kann die Umkehrosmoseeinheit den gesamten Druck nutzen, den sie hat.

Die Permeatpumpe arbeitet, indem sie die Wasserkraft des Abwassers speichert und diese Energie nutzt, um das reine Wasser unter Druck in den Wassertank des Systems zu leiten. RO-Wassertanks verwenden Luftdruck, um das gefilterte Wasser aus dem Wasserhahn zu drücken.

RO-Systeme ohne Permeatpumpe verwenden einen Teil ihres Drucks, um das Wasser in den Tank zu drücken, so dass ihre Effizienz abnimmt. Einheiten mit Permeatpumpen nutzen den durch das Abwasser erzeugten Druck, um das reine Wasser in den Tank zu drücken. Das Ergebnis ist eine bemerkenswerte Steigerung der Leistung und Effizienz.

Ein weiterer Vorteil der Verwendung einer Umkehrosmoseanlage mit einer Permeatpumpe besteht darin, dass es auch wirtschaftlicher und umweltfreundlicher ist. Da das System den Wassertank ohne so viel Gegendruck füllen kann, wird weniger Wasser zurückgewiesen und das gefilterte Wasser ist reiner.

Remineralisierungsfilter: Helfen sie wirklich?

ph-skala-sauer-basisch

Eines der ersten Dinge, die Ihnen auffallen wird, wenn Sie sich über Umkehrosmose-Systeme informieren, ist, dass die Leute sagen, dass das gefilterte Wasser einen ungewöhnlichen Geschmack hat.

Die Veränderung des Geschmacks ist darauf zurückzuführen, dass das Wasser durch die RO-Membran gefiltert wird. Wenn Wasser durch die Membran drückt, verliert es die meisten seiner Bestandteile und sein pH-Wert wird gesenkt. Dadurch wird das Wasser säurehaltiger und verändert seinen Geschmack.

Wenn Sie das gefilterte Wasser gekostet haben und Sie glauben, dass es einen ungewöhnlichen Geschmack hat, sollten Sie sich nach einer Umkehrosmoseanlage mit einem Remineralisierungsfilter umsehen. Dieser Filter fügt dem Wasser Mineralien hinzu, wodurch sein pH-Wert erhöht wird. Das so gefilterte Wasser schmeckt wie Mineralwasser in Flaschen.

Was ist ein Luftabsperrhahn?

Wenn Sie nach einem Umkehrosmose-Wasserfilter suchen, haben Sie wahrscheinlich bemerkt, dass einige von ihnen mit einem Luftspalt-Hahn oder Luftabsperrhahn ausgestattet sind, während die meisten Modelle, die diesen nicht als Standard haben, ihn als Option anbieten.

Worum handelt es sich bei diesem Wasserhahn, und, was noch wichtiger ist, ist er die zusätzlichen Kosten wert?

Luftspalthähne bieten eine Siphonunterbrechung für Umkehrosmosesysteme, die unter der Spüle installiert sind. Dies bedeutet, dass im Falle einer Verstopfung Ihres Waschbeckens das schmutzige Wasser nicht in Ihr Umkehrosmosesystem abgesaugt wird.

Je nachdem, wo Sie wohnen, kann die örtliche Gesetzgebung verlangen, dass alle Umkehrosmosesysteme einen Luftspalthahn haben.

Der Hauptnachteil eines Luftspalthahns ist die schwierige Installation. Sie benötigen in der Regel ein unterschiedlich großes Loch für die Installation und außerdem drei Rohranschlüsse anstelle von einem. Einige Kunden behaupten auch, dass die Luftspaltventile wirklich laut sind, was die Gesamtbewertung des Umkehrosmosesystems verringert.

Was ist der Unterschied zwischen einem Single Pass und einem Double Pass Umkehrosmose-System?

Eine Umkehrosmoseanlage mit einem einzigen Durchgang folgt dem Filtrationsprozess einmal. Die RO-Systeme mit zwei Durchgängen verwenden das im ersten Durchgang erzeugte reine Wasser, da der erste Durchgang die Wasserzufuhr nutzt. Auf diese Weise wird das Wasser zweimal gefiltert, bevor es Ihren Wasserhahn erreicht.

Das von einem RO-System mit doppeltem Durchgang gefilterte Wasser hat eine höhere Qualität als das vom System mit einfachem Durchgang erzeugte Wasser, da es tatsächlich zweimal gefiltert wird.

Ein weiterer Unterschied zwischen den beiden Arten von Wasserfiltern besteht darin, dass das System mit dem zweiten Durchgang mehr Kohlendioxidpartikel entfernt, indem zwischen die Durchgänge eine Lauge injiziert wird. Die Lauge erhöht den pH-Wert des Wassers und wandelt das Kohlendioxid in Karbonat und Bikarbonat um, wodurch es leichter zu verstopfen ist.

Die Zugabe einer Lauge vor dem ersten Durchgang ist unmöglich, da sich die Kalziumpartikel an der RO-Membran anlagern würden.

Was ist der Unterschied zwischen einer einstufigen und einer zweistufigen Anlage?

Wenn Sie ein einstufiges Umkehrosmosesystem verwenden, geht das Wasser, das in das System eintritt, als teilweise reines Wasser und teilweise als Abwasser heraus.

In einem zweistufigen System wird das reine Wasser aus dem ersten Filter gesammelt, und das Abwasser wird zum Speisewasser für den zweiten Durchgang. Das resultierende reine Wasser wird dann mit dem ersten gesammelten Wasser kombiniert, und das ist das im Wassertank gesammelte Wasser.

Installation und Wartung von Umkehrosmoseanlagen

  • Wie man einen Umkehrosmose-Wasserfilter installiert

    umkehr-osmose-anlage-montageDie meisten der von uns geprüften Umkehrosmoseanlagen sind leicht zu installieren.

    Eines davon benötigt keine Installation, es muss nur an Ihren Wasserhahn angeschlossen werden und schon ist es einsatzbereit. Das tragbare Countertop Universal 5-Stage ist ein tragbares Gerät, und Sie können es an den Wasserhahn anschließen und trennen, indem Sie einfach den Belüfter ausschalten und das RO-System einschalten.

    Die übrigen Filtersysteme, die wir geprüft haben, müssen fest installiert werden, und obwohl sie von verschiedenen Herstellern hergestellt werden, ist der Installationsvorgang überall ziemlich gleich.

    Die meisten Leute können die Umkehrosmose-Systeme selbst installieren, ohne auf professionelle Hilfe angewiesen zu sein. Denken Sie jedoch daran, dass diese Systeme für die Installation in einem Küchenschrank unter der Spüle vorgesehen sind. Wenn Sie vorhaben, sie weiter von der Spüle entfernt, in einem Keller oder in einem Lagerraum zu installieren, sollten Sie vorher alle notwendigen zusätzlichen Teile kaufen.

    Für die meisten Menschen ist der schwierigste Teil der Standardinstallation das Bohren eines neuen Befestigungslochs für den Reinwasserhahn. Denken Sie daran, dass Sie sich vor der Installation eines Wasserhahns bei Ihren örtlichen Behörden erkundigen müssen, da manche von Ihnen verlangen könnten, dass Sie einen Luftspalthahn anstelle eines Standardhahns installieren.

    Sie sollten auch beachten, dass einige Küchenspülen mit einem zusätzlichen Loch für den Wasserhahn ausgestattet sind, das möglicherweise verschlossen wird. In diesem Fall brauchen Sie kein neues Loch für den Wasserhahn zu bohren, Sie müssen nur die bestehende Abdeckung entfernen.

    Installation der Umkehrosmoseanlage in 9 Schritten

    Alle von uns geprüften Osmose-Systeme haben einen einfachen Installationsprozess, und die meisten Leute werden dank der farblich gekennzeichneten Anschlüsse, die auch auf Knopfdruck montiert werden können, in der Lage sein, das System selbst zu bedienen. Dies ermöglicht eine gute Verbindung, ohne dass man auf Spezialwerkzeuge angewiesen ist.

    Hier sind die Schritte, die Sie für eine gute und schnelle Installation befolgen sollten:

    1. Trennen Sie das Kaltwasser – entfernen Sie die Kaltwasserzuleitung über die gesamte Länge von der Wand bis zum Wasserhahn.
    2. Installieren des T-Verbinders – Alle RO-Systeme werden mit einem T-Verbinder und einem Steckverbinder geliefert. In einigen Fällen ist der Steckanschluss bereits angebracht.
    3. Anschluss des Abflussrohrs – Sie müssen ein Loch in das Abflussrohr bohren, wenn Sie das Abflussanschlussstück installieren möchten. Die beste Stelle für das Loch ist der horizontale Abschnitt des Abflussrohrs, da dies die Geräusche des Wassers, das während des Betriebs des Systems nach unten gespült wird, reduziert.
    4. Montage des Filters – Bei den meisten der von uns untersuchten Modelle müssen Sie den Filter seitlich am Schrank montieren. Denken Sie daran, dass Sie die Filter regelmäßig austauschen müssen, deshalb sollten Sie die Filter so montieren, dass Sie für diesen Vorgang viel freien Platz haben.
    5. Installieren des Wassertanks – Installieren Sie den Wassertank auf dem Schrankboden. Achten Sie darauf, dass er auf einer ebenen und flachen Oberfläche installiert wird.
    6. Verbinden der Wasserleitungen – Dieser Vorgang mag zwar kompliziert erscheinen, ist aber dank der farblich gekennzeichneten Anschlüsse sehr einfach. Dies ist eine gute Möglichkeit, um sicherzustellen, dass alle Anschlüsse an der richtigen Stelle sind.
    7. Das System an eine Steckdose anschließen – Dieser Schritt ist nur bei Osmoseanlagen mit UV-Filter erforderlich. Stellen Sie sicher, dass die Steckdose nahe genug am RO-System platziert ist, damit das Netzkabel dorthin gelangt.
    8. Das Wasser wieder aufdrehen – Drehen Sie das Wasser wieder auf und suchen Sie genau nach eventuellen Lecks. Wenn es einige Lecks gibt, stellen Sie das Wasser ab und versuchen Sie, den Fehler mit Teflonband zu beheben. Denken Sie jedoch daran, dass Sie kein Teflonband verwenden sollten, wenn Sie den Countertop Portable Universal installieren, da dies sicherlich zu Lecks führen wird.
    9. Füllen und Leeren des Wassertanks – Dies ist ein wichtiger Schritt im Installationsprozess, da dadurch die Filter aktiviert werden. Schauen Sie in der Bedienungsanleitung des Herstellers nach, um herauszufinden, wie viele Wassertanks Sie füllen und leeren müssen, bevor Sie das gefilterte Wasser trinken können. Trinken Sie das Wasser nicht, bevor dieser Schritt abgeschlossen ist.
  • Filterwechsel und Wartung von Umkehrosmosesystemen

    Wenn das System einmal installiert ist und gut läuft, gibt es nicht mehr viele Dinge, die Sie tun müssen, außer die Filter zu wechseln.

    Je nach Osmose-System und Ihrer Wasserquelle wird das Intervall für den Wechsel kürzer oder länger sein. Im Durchschnitt verwenden die meisten von uns untersuchten Geräte Filter, die alle 6 Monate gewechselt werden müssen. Es gibt einige, die langlebigere Filter haben, wie den Home Master ULTRA-ERP, und Sie sollten deren Filter nur einmal pro Jahr wechseln.

    Als Faustregel gilt, dass die Filter vor der Umkehrosmosemembran, die auch als Prämembranfilter bezeichnet werden, einmal alle 6-12 Monate gewechselt werden müssen. Die Umkehrosmosemembran muss alle 2-3 Jahre gewechselt werden, auch wenn einige Modelle Membranen verwenden, die sogar 4 Jahre ohne Wechsel halten können. Die Filter, die nach der RO-Membran kommen, sind ebenfalls haltbarer, und Sie müssen sie nur einmal pro Jahr oder sogar nur alle 2 Jahre wechseln.

    Einige Modelle werden mit durchsichtigen Filtergehäusen geliefert, so dass Sie sehen können, wann es Zeit ist, die Filter zu wechseln, während andere mit LED-Leuchtmeldungen ausgestattet sind, so dass Sie immer wissen, wann Sie sie wechseln müssen.

    Alle von uns untersuchten Systeme haben leicht zu wechselnde Filter, auch wenn sie sich leicht unterscheiden. In den meisten Fällen benötigen Sie für den Filterwechsel keine zusätzlichen Werkzeuge, während Sie bei anderen den vom Hersteller gelieferten Filterschlüssel benötigen.

    Unabhängig davon, für welches RO-System Sie sich entscheiden, der Filterwechsel dauert nur wenige Minuten alle 6 Monate oder so, die übrige Zeit wird ohne jegliche Wartung verbracht.

FAQ: Die häufigsten Fragen zu Umkehrosmoseanlagen

Für den letzten Teil unseres Ratgebers haben wir einige der am häufigsten gestellten Fragen von Kunden aus dem ganzen Land gesammelt.

Wir werden sicherstellen, dass Sie zufriedenstellende Antworten erhalten, bevor Sie das für Ihr Haus am besten geeignete Produkt finden.

  • Welche Substanzen werden von Umkehrosmose-Systemen entfernt?
    Umkehrosmosesysteme verfügen über mehrere Filter, die jeweils für die Beseitigung bestimmter Schadstoffe verantwortlich sind. Dazu gehören Blei, Kupfer, Magnesium, Sand und Fluorid. Sie alle sind gesundheitsschädlich und können zu Problemen und Fehlfunktionen in Ihrem Körper führen. Da Wasser in unserem Leben so wichtig ist, hat das RO-System eine entscheidende Aufgabe bei der Entfernung der Elemente, die uns nicht zuträglich sind.
  • Stellt eine Umkehrosmoseanlage irgendwelche Risiken für Ihre Gesundheit dar?
    Während das Umkehrosmose-System schädliche Partikel entfernt, nimmt es auch einige wesentliche Elemente weg, die täglich über Wasser in unseren Körper gelangen. Kalzium und Magnesium sind besonders vorteilhaft für die Knochen, ebenso wie einige andere Mineralien, die im Wasser Platz finden. Daher geht die Debatte über die Vor- und Nachteile von RO-Systemen weiter. Das Gerät selbst birgt jedoch keine neuen Risiken für Ihre Gesundheit.
  • Hat ein Umkehrosmose-System einen Einfluss auf die Umwelt?
    Die prominenteste Auswirkung von RO-Systemen auf die Umwelt ist die Frage der Wasserverschwendung. Pro 7,5 Liter gereinigten Wassers gelangen 30 Liter in das Abwassersystem. Dies erhöht nicht nur die Kosten Ihrer Wasserrechnungen, sondern es scheint auch eine Menge Wasser zu sein, das zum Einsatz kommen könnte. Eine einfache Lösung ist es, das verschmutzte Wasser für andere Zwecke zu verwenden. Gleichzeitig verhindert ein Osmose-System aber auch, dass viele Menschen jedes Jahr Tonnen von Flaschenwasser und damit Plastik kaufen.
  • Wie lange wird ein Umkehrosmosesystem halten?
    Solange Sie eine regelmäßige und sorgfältige Wartung durchführen, sollte die Anlage praktisch ewig halten. Denken Sie daran, jeden der Filter nach Bedarf zu ersetzen, um den besseren Geschmack des Wassers zu genießen.
  • Ist ein Umkehrosmosesystem wie ein Destilliergerät?
    Es handelt sich um verschiedene Geräte mit unterschiedlichen Arbeitsprozessen, aber ähnlichen Endergebnissen. Wie Sie bereits wissen, verwendet das Umkehrosmosesystem eine semipermeable Membran zur Filterung des Wassers. Der Destillierapparat kocht das Wasser und kondensiert dann den Dampf, um es zu reinigen. Ein großer Teil der Verunreinigungen bleibt in der Anlage und wird nicht mit dem Wasser, das Sie trinken werden, freigesetzt. Destillierer, wie auch Umkehrosmoseanlagen, profitieren von den nützlichen Funktionen eines Kohlefilters.

Fazit

Umkehrosmose-Wasserfilteranlagen bieten eine der fortschrittlichsten Möglichkeiten, sauberes Wasser für Ihren Haushalt zu produzieren.

Jüngste technologische Fortschritte führen zu einer Steigerung der Effizienz und Qualität dieser Osmoseanlagen, so dass neue Umkehrosmose-Systeme Wasser von ähnlicher Qualität wie Flaschenwasser produzieren.

Umkehrosmoseanlagen sind einfach zu installieren und zu verwenden und können 95-99% der in Ihrem Wasser schwimmenden Verunreinigungen entfernen. Trotz ihrer höheren Anschaffungskosten sind dies langlebige Einheiten, die in den meisten Fällen 10-15 Jahre oder länger qualitativ hochwertiges Wasser produzieren können.

Wir hoffen, dass Sie in diesem Kaufratgeber mit den besten Umkehrosmoseanlagen etwas finden, das Ihren Bedürfnissen entspricht!


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar