Philips AWP1775 Inline-Duschfilter im Test

Von Holger Hansen ✓ Zuletzt aktualisiert am 11. Dezember 2020

Philips-AWP1775-Inline-Duschfilter-Test
Der Philips AWP1775 Inline-Duschfilter im Test
In vielen Städten und Gemeinden in Deutschland ist das Leitungswasser hart oder sogar zu hart, was im Bad für Kalkablagerungen an Armaturen und Duschwand sorgt.

Diese im harten Wasser befindlichen Mineralien trocknen die Haut und auch die Kopfhaut aus. Diese unangenehmen Folgen führen zu Krankheiten wie Ekzemen, Juckreiz, Trockenheit. Das Haar verliert an Elastizität, Glanz und wird stumpf.

Besonders problematisch kann es bei Personen werden, die eh schon an Neurodermitis leiden.

Der Philips AWP1775 Inline-Duschfilter mit KDF-Filtersystem* wandelt den Kalk im Leitungswasser um und sorgt so enthärtet für ein angenehmes Duschwasser. Auf der Haut und in den Haaren fühlt es sich dann spürbar weicher an. Des Weiteren werden auch die Duscharmaturen geschont, da sie nicht so schnell verkalken.

Lesen Sie hier den ausführlichen Testbericht zum Duschfilter von Philips, welche Vorteile er bietet und für wen er geeignet ist.

Jetzt zum besten Preis bei Amazon bestellen

Design, Aussehen und technische Details

Philips-AWP1775-KDF-Duschfilter-ErfahrungDurch das Entfernen von Schadstoffen und Verunreinigungen sorgt der Duschfilter AWP1775 von Philips für ein angenehmes und erfrischendes Erlebnis mit sauberem, weichem Duschwasser

Dieses KDF-Filtersystem gegen Bakterie, Rest-Chlor, Verunreinigungen, & Kalk, fügt sich harmonisch in jedes Bad ein. Das Kunststoff-Filtersystem leistet eine Kapazität von 50.000 Litern bei einer Größe von gerade einmal 22,8 x 10,4 x 10 cm und einem Gewicht von nur 500 Gramm.

  • Sauberes und schadstofffreies Wasser für ein erfrischendes Duscherlebnis in Quellwasserqualität
  • Sehr effektiv gegen Schadstoffe, freies Chlor sowie Schwermetalle wie Blei und Quecksilber, Bakterien & Pilze
  • Filterkartusche reicht für 50.000 Liter
  • Empfohlener Austausch nach 4 – 6 Monaten
  • Passender Ersatzfilter Typ: AWP 175
  • Gehäuse: Elfenbeinweiß
  • Material: Anti-Verbrüh Kunststoff für sicheren Gebrauch
  • Hoher und konstanter Wasserdruck: 8 Liter pro Minute

Welche Filtermethode wird bei dem Philips AWP1775 Duschfilter verwendet?

Verwendet wird ein NSF-zertifizierter KDF zum Entfernen von Verunreinigungen und Chlor. Schädliche Substanzen und Rost sowie Sedimente werden zuverlässig entfernt, was ein sauberes Wasser garantiert.

Was wird aus dem Wasser gefiltert?

Philips-Duschfilter-AWP1775-InstallationUnter anderem Chlorreste. Freies Chlor kann Krebs verursachen und somit die Gesundheit gefährden. Der KDF-Filter sorgt für eine Veränderung des freien Chlors durch eine Oxidation-Reduktion in wasserlösliches unschädliches Chlorid.

Hauptsächlich in alten Wohngebäuden sind die Schwermetalle im Leitungswasser häufig recht hoch. Der KDF-Filter entfernt zuverlässig die sich im Wasser gelösten Schwermetalle wie Quecksilber, Blei, Nickel, Arsen, Eisen, Chrom und andere störende Metalle.

Bedingt durch die bakteriostatische Wirkung des KDF-Filtermediums ist eine Verkeimung von Algen, Pilzen, Bakterien und Mikroorganismen nicht möglich, da die Oxidierung im Filter wie ein Desinfektionsmittel wirkt.

Mit diesem Duschfilter wird eine Verkeimung, sowie Schimmelsporen und Pilze im Bad und Duschbereich reduziert.

Wann muss die Filterkartusche gewechselt werden?

Diese Frage wirft sich spätestens beim Kauf eines solchen Duschfilters auf.

Die Filtersysteme mit einem KDF-Filter verfügen über eine Filterpatrone, die spätestens nach 6 Monaten ausgetauscht werden sollte. Es gibt andere Filtersysteme, auf die Hersteller eine Haltbarkeit von 12 Monaten versprechen.

Am Ende entscheidet der Preis. Daher sollten bei einem Kauf die Folgekosten bedacht werden und auf drei Jahre einkalkuliert werden, um so festzustellen, welches System die besseren Gesamtkosten bietet. (Preis der Nachrüstfilter und Kaufpreis).

Nicht anders gestaltet sich die Situation bei den Druckern. Das Gerät gibt es fast geschenkt, aber die Patronen sind sehr teuer und müssen häufig ausgetauscht werden. Somit gestaltet sich der Kauf eines Billig-Druckers eher als Rohrkrepierer.

Was kostet der Philips AWP1775 Inline-Duschfilter?

Der Duschfilter kostet bei Amazon* 29,23 Euro. Der passende Duschkopf, die Philips Aqua Solution Handbrause mit Filter gegen Chlor & Kalk kostest 24,95 Euro, sofern man ihn gerne zusammen mit dem Duschfilter kaufen möchte,

Vorteile & Nachteile des Philips AWP1775 Inline-Duschfilter

Nachfolgend betrachten wir einmal die Vor- und Nachteile des Duschfilters AWP1775 von Philips.

Vorteile

  • Reines Wasser in Quellwasserqualität
  • Schadstofffreies Duschwasser selbst in alten Häusern
  • Schwermetalle wie Blei und Quecksilber werden dem Leitungswasser entzogen
  • Für spürbar weicheres Wasser zum Duschen
  • Die Oxidierung im Filter wirkt wie ein Desinfektionsmittel gegen Pilze und Bakterien
  • Hoher und konstanter Wasserdruck
  • Der gleichmäßige und dichte Wasserdruck von 8 Litern pro Minute sorgt für ein himmlisches Duschvergnügen, wobei es auf die Brause nicht darauf ankommt

Nachteile

  • Es gibt keine bemerkenswerten Nachteile bei dem Philips AWP1775 Inline-Duschfilter. Lediglich eine preisliche Gegenüberstellung mit anderen Patronen im Preisbereich und der Nutzungsdauer

Gibt es noch andere Filtersysteme?

Philips-Duschfilter-AWP1775-BadDer Wasserfilter sorgt laut Test für eine verbesserte Qualität des Duschwassers. Seine Aufgabe besteht darin, unerwünschte Partikel aus dem Duschwasser herauszufiltern. Beispielsweise kann so ein passender Wasserfilter der Dusche als Wasserentkalker dienen oder als Chlorfilter.

Wenn es einen Vorteil geben kann im Leben ist es die Gesundheit. Hier punktet der Philips AWP1775 Inline-Duschfilter auf jeden Fall, weil sich dadurch das Risiko von Hautproblemen auch laut einem Test beträchtlich minimiert.

Das Problem strapazierter Haare sinkt, wenn die Dusche mit einem Kalk- und Chlorfilter ausgerüstet ist. Weiterhin kann der Kalkfilter im Bereich des Duschkopfes wirksam auftretende und störende Kalkablagerungen reduzieren.

Was nützt es, wenn der Duschkopf mit Kalkablagerungen so verstopft, dass man kaum den Duschstrahl noch wahrnimmt.

Laut einer Test-Studie von 2016 des King’s College in London kann hartes Wasser das Risiko von Ekzemen bei Kleinstkindern merklich steigern. Daher ist es in der Familie mit Babys und Kleinkindern unbedingt angebracht, wenn der Kalk über den Duschfilter aus dem Wasser herausgefiltert wird.

Woran erkennt man die Wasserhärte in seinem Haushalt?

Auskunft über die Wasserhärte in seinem Wohnbereich gibt das örtliche Wasserwerk. Die Werte werden offiziell in Calciumcarbonat je Liter angegeben.

Dennoch findet man häufig die früher gebräuchlichen Angaben: „Grad deutscher Härte“ (ˆdH). Weiches Wasser besitzt einen Härtegrad von weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter oder maximal 8,4ˆdH.

In diesem Fall muss hier ein Kalkfilter nicht zwingend zur Anwendung kommen, was aber nicht bedeutet, dass hier der Kalkfilter reine Geldverschwendung ist. Ein Philips AWP 1775 Inline-Duschfilter ist immer eine gute Anschaffung, da er auch andere unliebsame Partikel aus dem Wasser filtert.

Im Gegensatz zu weichem Wasser verfügt hartes Wasser über einen Wert von 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter oder andersherum über mehr als 14ˆdH. Wasser, welches zwischen den beiden Härtegraden liegt, besitzt einen mittleren Härtegrad.

Nun muss man hier nicht unbedingt „Wasserwirtschaft“ studieren, um sich mit Millimol auszukennen. Es reicht aber schon, wenn man weiß, wie es um sein Wasser bestellt ist, damit man eventuell Gegenmaßnahmen mit einem Wasserfilter ergreifen kann.

Fazit

Es bleibt jedem Menschen selbst überlassen, wie er mit seiner Gesundheit umgeht. Der eine ernährt sich von Fastfood und der andere von frischer gesunder Kost.

Nicht anders gestaltet sich die Situation mit einem Duschfilter. Das zeigen auch umfangreiche Testberichte.

Einen absoluten Vorteil bietet hier auf jeden Fall der Philips AWP1775 Inline-Duschfilter* für alle, die gerne duschen und vor allem auch gesund leben möchten, unabhängig vom Härtegrad ihres Duschwassers in der Region.

Viel Geld gibt der Mensch für sinnloses Zeug aus. Daher sollte er auf jeden Fall einen Duschfilter kaufen, da dieser viele Vorteile bietet und der Gesundheit, sowie Haut und Haar, zu gute kommt. Hierbei handelt es sich um eine sinnvolle Investition.

In unserem Test konnte der Philips AWP1775 Duschfilter mit KDF-Filtersystem vollends überzeugen, weshalb wir eine klare Kaufempfehlung aussprechen können!

Jetzt zum besten Preis bei Amazon bestellen


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Stimmen, durchschnittlich: 3,75 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar