Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Gerät zur Herstellung von destilliertem Wasser: Tipps zur Auswahl des perfekten Geräts

Von Tobias Fendt • Zuletzt aktualisiert am 2. Juli 2024

Du möchtest reines Wasser ohne Verunreinigungen? Destilliertes Wasser ist die Lösung, und mit dem richtigen Gerät kannst du es ganz einfach selbst herstellen.

In diesem Artikel erfährst du, wie du ein Destilliergerät auswählst, das zu deinen Bedürfnissen passt.

Wir zeigen dir die wichtigsten Features, auf die du achten solltest, und geben dir Tipps, wie du das Beste aus deinem Gerät herausholen kannst.

Ob fürs Labor, für medizinische Zwecke oder einfach für den Haushalt – destilliertes Wasser hat viele Anwendungsbereiche und du wirst überrascht sein, wie vielseitig es ist.

Unsere Top 3 Wasserdestillierer (Stand: Juli 2024)

Was ist destilliertes Wasser?

Destilliertes Wasser, oft auch als destillata aqua bezeichnet, ist eine flüssige Substanz, die durch die Destillation hergestellt wird.

Bei diesem Verfahren wird Wasser zum Sieden gebracht, der entstehende Dampf wird gesammelt und anschließend kondensiert, um Verunreinigungen wie Salze, Bakterien und andere Schwebstoffe zu entfernen.

Dies resultiert in reinem H2O ohne Zusatzstoffe, wodurch es besonders rein und frei von jeglichen Verunreinigungen ist.

Ein Wasser Destilliergerät ermöglicht genau diesen Prozess in einer kompakten Form für den Hausgebrauch. Diese Geräte erhitzen das Leitungswasser bis zum Siedepunkt, sodass der entstehende Dampf von den Schadstoffen getrennt und als destilliertes Wasser gesammelt wird.

Anwendungsbereiche von destilliertem Wasser

Die Einsatzmöglichkeiten von destilliertem Wasser sind vielfältig. In Deinem Alltag kannst Du es zum Beispiel für folgende Zwecke nutzen:

  • Bügelwasser: Deine Bügeleisenleistung bleibt optimal, da keine Mineralablagerungen entstehen.
  • Autobatterie nachfüllen: Damit verlängerst Du die Lebensdauer Deiner Autobatterie.
  • Laboranwendungen: Experimente und Analysen erfordern häufig die Verwendung von destilliertem Wasser wegen seiner Reinheit.
  • Medizinische Geräte: In Krankenhäusern ist destilliertes Wasser unverzichtbar, um Instrumente zu sterilisieren und Lösungen vorzubereiten.
  • Pflanzenpflege: Einige empfindliche Pflanzen gedeihen besser mit destilliertem Wasser, weil es keine Salze enthält, die sich im Boden anreichern könnten.

Beim Kauf eines Wasserdestilliergeräts solltest Du allerdings auf Kapazität, Energieeffizienz und Langlebigkeit achten, um sicherzustellen, dass es Deinen Anforderungen entspricht.

Vermeide dabei Fehlkäufe und achte darauf, dass das Gerät einfach zu bedienen ist und über ausreichende Sicherheitsfunktionen verfügt.

Wenn Du dich für ein hochwertiges Modell entscheidest, kannst Du längerfristig von den Vorteilen destillierten Wassers profitieren, ohne ständige Wartungs- oder Austauscharbeiten befürchten zu müssen.

Warum destilliertes Wasser herstellen?

Vorteile von Destilliertem Wasser

Destilliertes Wasser, das du mit einem Wasserdestilliergerät herstellst, bietet gegenüber Leitungswasser oder Mineralwasser eine hohe Reinheit.

Dies ist besonders wichtig, wenn du empfindliche Ausrüstungen oder Prozesse hast, die unverfälschte Resultate erfordern.

Kalkablagerungen und Schadstoffe wie Chlor, Bakterien und Schwermetalle sind in destilliertem Wasser nicht enthalten. Deine Gerätschaften, wie Bügeleisen oder Luftbefeuchter, profitieren ebenfalls, indem sie länger halten und weniger Wartung benötigen.

Ein weiterer Vorteil ist die Geschmacksneutralität. Da destilliertes Wasser keine eigenen Geschmacksstoffe mitbringt, ist es ideal für die Zubereitung von Speisen und Getränken, bei denen du reine Aromen erleben möchtest.

Auch für Hobbybrauer oder Aquarienbesitzer ist diese Eigenschaft von großem Nutzen, da sie die Qualität ihrer Produkte oder das Wohlergehen ihrer Fische direkt beeinflusst.

Ein Wasserdestilliergerät kann langfristig eine kosteneffiziente Investition sein. Wenn du das Gerät regelmäßig nutzt, amortisieren sich die Anschaffungskosten und du sparst im Vergleich zum regelmäßigen Kauf von Flaschenwasser deutlich.

Einsatz in Verschiedenen Bereichen

Die Anwendungsbereiche von destilliertem Wasser sind vielfältig.

Neben dem bereits genannten Einsatz in Haushaltsgeräten ist destilliertes Wasser auch in professionellen Umgebungen unerlässlich:

  • In Laboren werden Experimente und Tests mit destilliertem Wasser durchgeführt, um die Einflüsse von Verunreinigungen auszuschließen.
  • In medizinischen Einrichtungen wird destilliertes Wasser für verschiedene Geräte und zum Reinigen von Instrumenten benötigt.
  • In der Industrie ist es für die Herstellung von Kosmetika und Arzneimitteln zwingend, um die Standards der Produktsicherheit zu erfüllen.

Wasserdestilliergeräte bieten also nicht nur für den Privathaushalt, sondern auch für professionelle Anwender erhebliche Vorteile.

Mit einer spezifischen Kapazität und effizienten Energieverbrauchswerten ausgestattet, erfüllen sie unterschiedlichste Anforderungen.

Ob zur Verbesserung des Geschmacks deines Kaffees oder zur Durchführung präziser Labortests – reinigtes Wasser hat stets seinen Platz gefunden.

Verschiedene Methoden zur Herstellung von destilliertem Wasser

Ein reinigendes Wasserglas oder die Zuverlässigkeit von Laborergebnissen – destilliertes Wasser ist fundamental für Qualität und Präzision.

Während du bereits die Vorteile kennst, ist es genauso wichtig, die Methoden zur Herstellung zu verstehen, um die ideale Wahl für deine Anforderungen zu treffen.

Destillationsgerät

Das Destillationsgerät ist die klassische Wahl, um destilliertes Wasser zu erzeugen.

Durch einen Prozess der Erhitzung wird das Wasser zum Sieden gebracht, sodass Dampf entsteht, der anschließend kondensiert und als reines destilliertes Wasser gesammelt wird.

Diese Technik entfernt effektiv Mineralien, Verunreinigungen und Mikroorganismen.

  • Einfaches Prinzip
  • Hohe Reinheit des Wassers
  • Zuverlässige Technologie

Je nach Gerät variiert der Energieverbrauch, doch in der Regel verbraucht ein hochwertiges Wasserdestilliergerät zwischen 3 und 4 Kilowattstunden (kWh) pro Liter, was in etwas zu Kosten von 0,83€ bis 1,11€ pro Liter führt.

Umkehrosmoseanlage

Im Gegensatz zu Wasserdestilliergeräten arbeiten Umkehrosmoseanlagen mit einer semipermeablen Membran, die eine feine Filtration des Wassers ermöglicht.

Dabei wird Druck aufgewendet, um Wasser durch diese Membran zu pressen, während Salze, Schwebstoffe und andere Verunreinigungen zurückbleiben.

  • Niedrigerer Energieverbrauch als bei Destillationsgeräten
  • Kompakte Bauweise
  • Effiziente Reinigung des Trinkwassers

Beachte jedoch, dass regelmäßige Wartung und der Austausch von Filtern nötig sind.

Die Kosten für das gereinigte Wasser können hier zwischen 0,15€ und 0,45€ pro Liter schwanken, abhängig von den Betriebskosten und dem Modell der Anlage.

Ionenaustauscher

Der Ionenaustauscher funktioniert durch das Prinzip des Austauschs von Ionen.

In diesem Prozess werden spezifische gelöste Ionen, wie etwa Kalk oder Magnesium, durch andere Ionen ersetzt, typischerweise Natrium oder Hydrogen.

Diese Methode findet oft Einsatz in medizinischen oder labortechnischen Bereichen, wo es auf den Austausch bestimmter Stoffe ankommt.

  • Zielgerichtete Entfernung von Ionen
  • Geringe Betriebskosten
  • Effiziente Weichwasserproduktion

Die Anschaffung eines solchen Systems kann teurer sein, doch die laufenden Betriebskosten halten sich eher im niedrigen Bereich.

Ein präziser Kostenvoranschlag hängt von den individuellen Bedürfnissen und der Größe des Ionenaustauschers ab.

Durch das Verständnis dieser Methoden kannst du die Entscheidung für ein Wasserdestilliergerät oder eine andere Wasserreinigungsanlage fundiert treffen.

Beachte dabei stets deine persönlichen Bedürfnisse sowie den Kontext der Verwendung von destilliertem Wasser, sei es für zu Hause oder professionelle Anwendungen.

Destillationsgerät zur Herstellung von destilliertem Wasser

Funktionsweise eines Destillationsgeräts

Ein Wasserdestilliergerät basiert auf dem Prinzip der Verdampfung und Kondensation. Es erhitzt Wasser bis zum Siedepunkt, wodurch es verdunstet.

Was zurückbleibt sind die meisten Verunreinigungen und Mineralien, die nicht mit verdampfen können. Der entstehende Wasserdampf wird anschließend in einem Kühlsystem geleitet, wo er kondensiert und zu flüssigem destillierten Wasser wird.

Dieses Verfahren simuliert den natürlichen Wasserkreislauf und sorgt für reines Wasser, welches du zum Beispiel für Laboranwendungen oder in deinem Bügelautomaten verwenden kannst.

Der Prozess erfolgt meist in mehreren Schritten:

  • Erhitzung: Das zu destillierende Wasser wird erhitzt.
  • Verdampfung: Unter Einfluss der Hitze wechselt das Wasser den Aggregatzustand.
  • Kondensation: Der Wasserdampf wird wieder abgekühlt, sodass er zu Wasser kondensiert.
  • Sammlung: Das kondensierte Wasser wird aufgefangen und ist als destilliertes Wasser gebrauchsfertig.

Vor- und Nachteile

Die Verwendung eines Wasserdestilliergeräts birgt sowohl Vorteile als auch Nachteile.

Vorteile:

  • Höhe Reinheit: Wasserdestilliergeräte stellen Wasser her, das frei von Schadstoffen, Mineralien und Bakterien ist.
  • Vielseitigkeit: Das gewonnene destilliertes Wasser kann für verschiedenste Zwecke verwendet werden.
  • Unabhängigkeit: Du bist nicht mehr von externen Wasserlieferungen abhängig.

Nachteile:

  • Energieaufwand: Die Herstellung von destilliertem Wasser benötigt viel Energie in Form von Strom, wodurch Kosten von ca. €0,15 bis €0,45 pro Liter entstehen können.
  • Wartung: Regelmäßige Reinigung und Wartung sind erforderlich, um eine konstante Wasserqualität zu gewährleisten.
  • Zeit: Der Destillationsprozess kann, je nach Gerät, einige Stunden in Anspruch nehmen.

Beim Kauf eines Wasserdestilliergeräts solltest du also überlegen, ob der Nutzen die höheren Betriebskosten und den Wartungsaufwand rechtfertigt.

Bedenke auch, dass für die optimale Leistungsfähigkeit der Geräte eine regelmäßige Instandhaltung unumgänglich ist.

Wäge ab, wie oft und in welchem Umfang du destilliertes Wasser benötigst, um eine passende Entscheidung zu treffen.

Worauf bei der Auswahl eines Destillationsgeräts achten?

Kapazität des Geräts

Wenn du auf der Suche nach einem passenden Wasserdestilliergerät bist, spielt die Kapazität eine entscheidende Rolle.

Die Kapazität wird in Litern ausgedrückt und gibt an, wie viel destilliertes Wasser das Gerät in einem Durchgang produzieren kann.

Kleinere Haushaltsgeräte umfassen meist Kapazitäten zwischen 1 und 4 Litern, während größere Modelle für den professionellen Einsatz bis zu 10 Liter oder mehr aufbereiten können.

Überlege, wie viel destilliertes Wasser du täglich benötigst, um die richtige Größe zu wählen.

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch ist ein weiterer wichtiger Aspekt, den du berücksichtigen solltest.

Wasserdestilliergeräte benötigen in der Regel eine erhebliche Menge an Energie, um das Wasser zu verdampfen. Informiere dich über den Energieverbrauch verschiedener Modelle und beziehe ihn in deine Kaufentscheidung mit ein.

Ein energieeffizientes Gerät hilft dir dabei, langfristig Stromkosten zu sparen und ist zudem besser für die Umwelt.

Zusätzliche Funktionen

Moderne Wasserdestilliergeräte bieten oft Zusätzliche Funktionen, die den Bedienkomfort erhöhen können. Dazu zählen beispielsweise Timer-Funktionen, automatische Abschaltung oder eingebaute Filter zur weiteren Reinigung des Wassers.

Manche Geräte besitzen auch ein Leitwertmessgerät, das die Qualität des destillierten Wassers anzeigt. Überleg dir, welche Features für dich sinnvoll sind und ob sie den möglicherweise höheren Preis rechtfertigen.

Beachte, dass die Auswahl des geeigneten Wasserdestilliergeräts maßgeblich von deinen eigenen Ansprüchen und dem beabsichtigten Nutzungsumfang abhängt.

Vergleiche daher die Produkte verschiedener Hersteller und berücksichtige dabei alle genannten Aspekte, um das für dich ideale Gerät zu finden.

Fazit

Ihr perfektes Wasserdestilliergerät sollte nicht nur Ihren täglichen Anforderungen entsprechen, sondern auch langfristig eine wirtschaftliche Investition darstellen.

Bedenken Sie, dass ein energieeffizientes Modell mit nützlichen Zusatzfunktionen nicht nur den Komfort erhöht, sondern auch zur Kosteneffizienz beiträgt.

Vergleichen Sie sorgfältig und wählen Sie ein Gerät, das sowohl Ihre qualitativen Ansprüche erfüllt als auch im Rahmen Ihres Budgets liegt.

Mit der richtigen Wahl sichern Sie sich reines Wasser und sparen gleichzeitig Energie und Geld.

FAQ

Welche Faktoren sollten bei der Auswahl eines Wasserdestilliergeräts berücksichtigt werden?

Die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl eines Wasserdestilliergeräts sind die Kapazität des Geräts, der Energieverbrauch und zusätzliche Funktionen wie Timer, automatische Abschaltung und eingebaute Filter.

Wie sollte die Kapazität des Wasserdestilliergeräts gewählt werden?

Die Kapazität des Wasserdestilliergeräts sollte an den individuellen Bedarf angepasst werden. Es ist wichtig zu beachten, wie viel gereinigtes Wasser täglich benötigt wird, um eine passende Kapazität zu wählen.

Warum ist der Energieverbrauch eines Wasserdestilliergeräts wichtig?

Ein energieeffizientes Wasserdestilliergerät kann langfristig Kosten sparen. Der Energieverbrauch sollte daher bei der Kaufentscheidung berücksichtigt werden.

Welche zusätzlichen Funktionen sind bei einem Wasserdestilliergerät sinnvoll?

Zusätzliche Funktionen wie Timer, automatische Abschaltung und eingebaute Filter können den Bedienkomfort eines Wasserdestilliergeräts erhöhen.

Wie wählt man das richtige Wasserdestilliergerät aus?

Die Auswahl des geeigneten Wasserdestilliergeräts hängt von den persönlichen Ansprüchen und dem beabsichtigten Nutzungsumfang ab. Es wird empfohlen, verschiedene Produkte zu vergleichen und alle genannten Faktoren zu berücksichtigen, um das ideale Gerät zu finden.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen